Home | News | Suchen | News-Archiv | Kategorien | Kontakt

Erinnerungsausstellung: Hans Jauslin in Muttenz

Verfasst von Eva Buhrfeind | |   Ausstellung

An zwei Wochenenden findet 2022 im Atelierhaus an der Burggasse 30 in Muttenz eine breitgefächerte Gedenkausstellung an Hans Jauslin statt.

Er hat bis heute seine Spuren hinterlassen, der früh verstorbene, aus Muttenz gebürtige Hans Jauslin (1909-1958), der viele Jahre im solothurnischen Buchegg lebte und künstlerisch tätig war. Neben seinem malerischem Œuvre zeugen Fresken unter anderem im Gemeindehaus Muttenz und in der Kantonsschule Solothurn, Sgraffitis im Schulhaus Buchegg sowie die grosse Wandmalerei im Gemeinderatssaal des Landhauses Solothurn von seiner künstlerischen Bildwelt. Bekannt ist Hans Jauslin auch für seine Landschaftsbilder, seine Bilder vom bäuerlichen Alltagsleben, für Porträts wie für diverse Wandbilder in öffentlichen Gebäuden.
Der gelernte Dekorations- und Schriftenmaler lebte ein Künstlerleben und blieb doch in der Heimat fest verwurzelt. Nach seiner Heirat lebte er eine Zeitang in Günsberg, 1940 zog er mit seiner Familie nach Buchegg. 1943 baute sich Hans Jauslin sein kleines, demontierbares Atelierhaus, wo er seine Entwürfe in Orignalgrösse erarbeiten konnte. Dieses spezielle Atelierhaus wurde 1952 in seinen Geburtsort Muttenz disloziert. Danach arbeitete Hans Jauslin mal in Buchegg, wo er seine Landschaften ausschliesslich «en plein air» malte, nur wenige wurden in Muttenz nachbearbeitet, während im Atelierhaus in Muttenz vor allem die Holzschnitte, die Grafiken und die Entwürfe für die Wandbilder und Fresken entstanden. In seinem Todesjahr 1958 baute sich Hans Jauslin zudem ein Atelierhaus in Buchegg, das nach seinem Tod zu einem Wohnhaus erweitert wurde und inzwischen von seiner Tochter Veronika Medici, bekannt durch ihr «Ein-Frau-Tischtheater», bewohnt wird. Das ebenfalls zu einem Wohnhaus erweiterte Atelier in Muttenz gehört Mathias Jauslin. Nun wurde das Muttenzer Wohn-Atelierhaus vorübergehend frei, und so haben Veronika Medici und ihr Bruder sich entschlossen, an zwei Wochenenden im Januar dieses Jahres  den Künstler Hans Jauslin und sein ebenso reichhaltiges wie vielfältiges künstlerisches Werk mit einer Ausstellung, die in ihrem Aufbau Hans Jauslins frühere Zeiten aufleben lässt, in Erinnerung zu rufen. An zwei Wochenenden kann man im Muttenzer Atelierhaus durch eine breitgefächerte Werkauswahl aus dem von Veronika Medici verwalteten Nachlass einem Künstler gedenken, dessen Vision es war: « – ja, das ist meine Sehnsucht, Bilder zu malen, die gross sind, gross wie der Sommer.»                    
Ausstellung im Atelierhaus Muttenz, Burggasse 30: Samstag 14./21.1.und sonntag 15./22.1.2022 jeweils 11 – 17 Uhr

Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz.
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz mit Veronika Medici..
Erinnerungsausstellung 2022 Hans Jauslin in Muttenz mit Veronika Medici..